Was ist unser Anspruch?

Zielsetzung ist die Erhaltung der Selbstständigkeit und des selbstbestimmten Lebens durch geeignete bauliche Voraussetzungen und einer bedarfsgerechten individuellen Versorgung unter Beibehaltung des Wohnumfeldes und der sozialen Bindungen bis in das hohe Alter. Zu den baulichen Voraussetzungen zählen:

  • u.a. weitgehende Barriere-Freiheit
  • seniorengerechte Wohnungen
  • ein entsprechender öffentlicher Bereich in der Wohnanlage

Die individuelle Versorgung wird durch den Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) als Servicebetreiber sichergestellt.

Arbeiter-Samariter-Bund
Bettina Angermann-Brandt – Leitung Servicewohnen
Am Holunderbusch 4 | 21521 Dassendorf

Tel.: 04104 / 968 82 74
E-Mail: holunderhof@asb-lauenburg.de

Grundleistungen:

  • 24 h Hausnotruf
  • Großzügige Gemeinschaftsräumlichkeiten
  • Kompetenter Ansprechpartner vor Ort
  • Hilfe bei der Lösung von Alltagsproblemen
  • 2 x wöchentliche Einkaufsfahrten mit dem eigenen Bus
  • Regelmäßige Veranstaltungen und Ausflüge
  • Organisation und Begleitung von Freizeitaktivitäten (gemeinsames Kochen oder Frühstücken, Basteln, Spiele und vieles mehr)
  • Kulturelles Angebot
  • Pflegeberatung i.R. der Pflegeversicherung (SGB XI), Hilfe bei der Antragstellung
  • Unterstützung und Hilfestellung bei Kontakten mit Ämtern und Behörden
  • Die Gemeinschaftsräumlichkeiten stehen Ihnen, nach Absprache, auch für Ihre private Feier zur Verfügung.

Wahlleistungen:

  • Pflege in der Wohnung
  • Haushaltshilfe (Wohnungsreinigung, Wäsche etc.)
  • Wohnungsbetreuung bei Abwesenheit
  • Organisation von Fußpflege, Friseur etc.
  • Mahlzeitendienst
  • Einkaufshilfe
  • und vieles mehr …

Das seniorengerechte Wohn-Konzept

Die Wohnanlage im Neubaugebiet „Holunderbusch“ richtet sich an ältere Menschen, die gerne in Dassendorf leben oder künftig leben möchten. Die künftigen Bewohner sind „noch fit“, können sich selbst versorgen, denken jedoch schon an die Zukunft, wenn es ihnen vielleicht nicht mehr so gut geht.

Sie wohnen allein oder mit Partner in ihrer eigenen Wohnung auf dem Gelände der Anlage. Gleichzeitig haben sie die Möglichkeit in Gemeinschaft mit anderen zu leben und mit diesen auch ihre Freizeit zu planen.

Dies wird durch die  Zusammenarbeit von Vermieter und Servicebetreiber in hohem Maße gewährleistet.